Strict-Transport-Security: max-age=10; includeSubDomains;
Beratung Service Vertrauen WÄHREND UNSERER ÖFFNUNGSZEITEN
STEHEN WIR IHNEN MIT RAT UND SAAT
ZUR VERFÜGUNG:
089 / 96 24 35 - 0
RÜCKRUFSERVICE
ODER VERWENDEN SIE DAS KONTAKTFORMULAR

Saatgut Direkt

von Profis
für Profis

NaturPlus BL 500 - Blühende Landschaft

Artikel-Nr.: 1268
1 kg (1 kg = 41,20 €)

Lieferzeit 2 - 6 Werktage

41,20 €

Inkl. 7% bzw. 19% MwSt (Österreich abweichend)

(netto: 38,50 €)

Ggf. zzgl. Versandkosten

Beschreibung:

Mehrjährige Blühmischung zur Nahrungsversorgung blütenbesuchender Insekten

NaturPlus Blühende Landschaft ist eine mehrjährige Blühmischung, zusammengestellt aus 60% Kulturarten und 40% Wildarten. Während die sich schnell entwickelnden Kulturarten wie Phazelia, Buchweizen oder Sonnenblume vor allem im ersten Jahr den Blütenaspekt stellen, prägen die Wildarten in den folgenden Jahren das Erscheinungsbild. Durch die vielfältige Rezeptur der Mischung stellt die Blühende Landschaft über einen langen Blühzeitraum eine Nahrungsquelle für blütenbesuchende Insekten wie (Wild-)Bienen und Schmetterlinge zur Verfügung. Die Mischung ist für eine Standzeit von etwa fünf Jahren konzipiert und kann zur Biogasproduktion verwendet werden.

Um das Aussaatvolumen zu erhöhen, empfehlen wir das Saatgut mit Füllstoff aufzumischen. Füllstoff aus Sojaschrot finden Sie, wenn Sie in der Suche die Artikelnummer "6392" eingeben oder unter der Rubrik "Nützliches".

Anbauanleitung Blühmischungen:

Vor Aussaat der NaturPlus Blühende Landschaft sollten alle Unkräuter von der Fläche entfernt und ein feinkrümeliges Saatbeet geschaffen werden. Das Saatgut wird obenauf gesät (max. 1 cm tief) und anschließend gewalzt. Bei Bedarf (wenn wenig Saatgut auf eine größere Fläche verteilt werden muss) kann das Volumen der auszubringenden Menge mit Sojaschrot erhöht werden. Auf eine Düngung sollte ganz verzichtet werden. Bei starkem Unkrautaufkommen zwischen den Wildblumen sollte zeitnah gemäht und das Mähgut abgefahren werden. Mehrjährige Blühmischungen können einmal im Herbst oder im Frühjahr gemäht werden. Das Mähgut ist abzufahren, um die Artenvielfalt zu fördern. Eine Mahd im Frühjahr ist besonders insektenfreundlich.

1 kg Saatgut NaturPlus BL 500 - Blühende Landschaft

Zusammensetzung (Gewichts-%)

Anteil Art
11.8% Leguminosen Esparsette, Hornklee, Inkarnatklee, Luzerne, Steinklee, gelber, Steinklee, weißer
5.0% Grobleguminosen Saatwicke
2.0% Kruziferen Weißer Senf
44.8% Kräuter Acker-Witwenblume, Adonisröschen, Anis, Kornblume, Dost, Färberkamille, Färber-Waid, Glockenblume, Pfirsisch-, Gewöhnliche Goldrute, Johanniskraut, Klatschmohn, Kleiner Wiesenknopf, Großblütige Königskerze, Schwarze Königskerze, Koriander, Kornrade, Moschusmalve, Natternkopf, Rainfarn, Ringelblume, Rote Lichtnelke, Schafgarbe, Seifenkraut, Spitzwegerich, Staudenlein, Taubenkropf-Leimkraut, Wegwarte, Weiße Lichtnelke, Wiesenflockenblume, Wiesenmargerite, Wiesensalbei, Wilde Möhre
36.4% Sonstige Buchweizen, Kulturmalve, Leindotter, Öllein, Phazelie, Sonnenblume, Winterzwiebel

Zusammensetzung (Flächen-%)

Art Anteil
Saatwicke 0.50%
Anis 0.50%
Sommer-Adonisröschen 0.50%
Bunte Kornblume 2.00%
Dost 2.00%
Färberkamille 1.00%
Färber-Waid 0.50%
Glockenblume, Pfirsisch- 1.00%
Gewöhnliche Goldrute 0.50%
Johanniskraut 4.50%
Klatschmohn 20.50%
Kleiner Wiesenknopf 0.50%
Großblütige Königskerze 6.50%
Schwarze Königskerze 6.50%
Koriander 0.50%
Kornrade 0.50%
Moschusmalve 0.50%
Gemeiner Natternkopf 0.50%
Rainfarn 1.00%
Ringelblume 1.00%
Rote Lichtnelke 1.50%
Schafgarbe 8.50%
Seifenkraut 0.50%
Spitzwegerich 1.50%
Staudenlein 2.00%
Taubenkropf-Leimkraut 4.00%
Wegwarte 2.00%
Weiße Lichtnelke 1.00%
Wiesenflockenblume 1.00%
Wiesenmargerite 8.00%
Wiesensalbei 1.00%
Wilde Möhre 2.00%
Witwenblume 0.50%
Weißer Senf 0.50%
Esparsette 0.50%
Hornklee 1.50%
Inkarnatklee 1.50%
Luzerne 1.00%
Steinklee, gelber 0.50%
Steinklee, weißer 0.50%
Buchweizen 0.50%
Kulturmalve Sylva 0.50%
Leindotter 3.00%
Öllein 1.50%
Phazelie 3.00%
Sonnenblume 0.50%
Winterzwiebel 0.50%

Anbauhinweise

Saatstärke: 10 kg/ha

Saatzeit: Mai bis Juni

Bitte beachten Sie, dass bei Nichtverfügbarkeit einzelner Sorten/Arten, diese durch Gleichwertige ersetzt werden können.