Beratung Service Vertrauen WÄHREND UNSERER ÖFFNUNGSZEITEN
STEHEN WIR IHNEN MIT RAT UND SAAT
ZUR VERFÜGUNG:
089 / 96 24 35 - 0
RÜCKRUFSERVICE
ODER VERWENDEN SIE DAS KONTAKTFORMULAR

Saatgut Direkt

von Profis
für Profis

WaidGreen Wald-Pioniermischung

Artikel-Nr.: 2000
25 kg (1 kg = 5,78 €)

Lieferung innerhalb von 2 Werktagen

144,45 €

(netto: 135,00 €)

Beschreibung:

Für Waldreviere auf sauren und armen Böden

Die Wald-Pioniermischung liefert eine ganzjährige, wiederkäuergerechte und energiereiche Äsung, die auf nahezu allen Standorten (auch humus- und nährstoffarmen oder saure Böden) gedeiht. Die Arten und Mischungsanteile sind so gewählt, dass sie über drei Jahre hinweg einen Wildacker mit Deckfrucht und gleichzeitiger Untersaatfunktion ergeben und ohne Nachsaat in eine Dauergrünäsung mit zwei- bis dreijähriger Nutzung übergehen können.

Diese Wildacker-Mischung zeichnet sich durch eine Vielfalt von Pionierpflanzen aus, die den Boden aufschließen und gleichzeitig vom Schalenwild sehr gerne angenommen werden. Im ersten Jahr bietet der Hafer Deckung, während der Waldstaudenroggen durch seinen zunächst niedrigen Wuchs den Boden gut abdeckt (gute Unkrautunterdrückung). Erst im zweiten Jahr übernimmt der Waldstaudenroggen die Funktion der Deckung. Im dritten Jahr gehören die Klee- und Grasarten zu den Bestandsbildnern.

Versandkostenfreie Lieferung!

25 kg Saatgut WaidGreen Wald-Pioniermischung

Zusammensetzung (Gewichts-%)

Anteil Art
14.4% Leguminosen Erdklee, Esparsette, Hornklee, Luzerne, Rotklee, Schwedenklee
8.1% Grobleguminosen Grünfuttererbse, Süßlupine
9.0% Gräser Rotschwingel rubra, Wiesenlieschgras, Wiesenrispe, Wiesenschwingel
7.2% Kruziferen Furchenkohl, Winterfutterraps, Winterrübsen
51.3% Getreide Schwarzhafer, Waldstaudenroggen
10.0% Sonstige Buchweizen, Kulturmalve, Phazelie

Zusammensetzung (Flächen-%)

Art Anteil
Sommerhafer 4.00%
Waldstaudenroggen 4.00%
Rotschwingel rubra 8.00%
Wiesenlieschgras 8.00%
Wiesenrispe 3.00%
Wiesenschwingel 21.00%
Grünfuttererbse 1.00%
Süßlupine 1.00%
Furchenkohl 2.00%
Winterfutterraps 4.00%
Winterrübsen 3.00%
Erdklee 1.00%
Esparsette 1.00%
Hornklee 7.00%
Luzerne 8.00%
Rotklee, 2n 8.00%
Schwedenklee 11.00%
Buchweizen 1.00%
Kulturmalve Sylva 2.00%
Phazelie 2.00%

Anbauhinweise

Saatzeit: Mitte bzw. Ende April bis Juli

Saatstärke: 10 kg/1.000 m²

Saattiefe: 1 - 2 cm

Pflege: Beim Übergang zur Dauergrünäsung (Ende 3. Jahr ist es sinnvoll, die Fläche jährlich mit Phosphat zu düngen und im August bei zu geringem Verbiss die Fläche in Etappen zu mulchen.

Düngung: 30 kg/1.000 m² NPK-Dünger, in den Folgejahren dann nur PK-Dünger (bitte Bodenanalyse beachten!)

Tipp: Das Äsungsangebot kann optimiert werden, indem die Ansaatfläche dreigeteilt und in jährlicher Abfolge nebeneinander bzw. hintereinander angebaut wird. Somit ergibt sich innerhalb der Gesamtfläche eine "Rotation" der verschiedenen Entwicklungsstadien.