Beratung Service Vertrauen WÄHREND UNSERER ÖFFNUNGSZEITEN
STEHEN WIR IHNEN MIT RAT UND SAAT
ZUR VERFÜGUNG:
089 / 96 24 35 - 0
RÜCKRUFSERVICE
ODER VERWENDEN SIE DAS KONTAKTFORMULAR

Saatgut Direkt

von Profis
für Profis

Maisbeize Force 20 CS

Mit dem Auslauf von Sonido als Beize ist Force 20 CS das Mittel der Wahl um das Samenkorn vor Schädigung durch Schädlinge zu schützen. Die Maisbeize Force 20 CS schützt den Saatmais gegen Insektenfras, insbesondere gegen Drahtwurmbefall. Mit dem Wirkstoff Tefluthrin ist der Keimling bei korrekter Anwendung gut geschützt.

Was bietet Force 20 CS und worauf ist bei der Anwendung zu achten?

  • Schutz gegen Drahtwurm, Maiswurzelbohrer und Saatenfliege
  • späteren Saattermin wählen, um dem Mais durch hohe Bodentemperatur (über 10 °C) einen raschen Start zu ermöglichen
  • maximal 3-4 cm tief ablegen, nach der Saat anwalzen
  • Die Nährstoffversorgung soll bereits zur Saat gewährleistet sein (Unterfußdüngung), damit der Mais zügig wachsen kann.
  • Der Wirkstoff bildet durch Diffusion in die Bodenporen um das Saatgut einen "Beizhof". Durch die ausgeprägte Kontaktwirkung und eine Wirkung über die Atemwege wird eine hohe Initialwirkung insbesondere gegen Bodeninsekten erzielt. Der Wirkstoff ist nicht systemisch, so dass später an den Blättern auftretende Schädlinge nicht erfasst werden.
  • Wird der Mais tiefer als 3-4 cm abgelegt, oder wenn der Schädlingsdruck sehr stark ausgeprägt ist, wird ein zusätzlicher Schutz mit Insektizid-Mikrogranulat empfohlen.

Entscheidend für eine erfolgreiche Aussaat:

  • späte Saat (höhere Temperaturen)
  • flache Saat, Bodenschluss → Walzen
  • wüchsige Bedingungen

Sprechen Sie Ihren Verkaufsberater auf die Saatgutbeize Force 20 CS an!