Beratung Service Vertrauen WÄHREND UNSERER ÖFFNUNGSZEITEN
STEHEN WIR IHNEN MIT RAT UND SAAT
ZUR VERFÜGUNG:
089 / 96 24 35 - 0
RÜCKRUFSERVICE
ODER VERWENDEN SIE DAS KONTAKTFORMULAR

Saatgut Direkt

von Profis
für Profis

Rasen Pflegen & Hegen

Aber richtig!


Rasen bewässern

Bewässern Sie die Fläche bis ca. 4 Wochen nach der Neuanlage täglich. Dies sollte am besten am Morgen oder Abend geschehen. Nachdem der Rasen gewurzelt hat, empfehlen wir eine Gießmenge bei normaler Witterung von 20 l/m². Das heißt bei normalem Wasserdruck 1,5-2h. Das kräftige Bewässern fördert die Tiefendurch- wurzelung Ihres Rasens. Falls Sie nicht wissen, wann Sie die nötige Wassermenge erreicht haben, können Sie einen durchsichtigen Behälter mit einem geraden Rand verwenden. Markieren Sie den Behälter mit einem Stift bei 2 cm vom Boden aus. Wenn die Wassermenge die Markierung erreicht hat, haben Sie 20 l/m² beregnet. Achten Sie auf einen leichten Wasserstrahl.


Rasen mähen

Ein scharfes Messer ist Pflicht. Ein Spindelmäher erreicht einen saubereren Schnitt als ein Sichelmäher. Der erste Schnitt erfolgt bei einer Grashöhe von 5-7 cm. Die meisten aufgelaufenen Unkräuter bleiben mit dem häufigen Mähen aus. Die ideale Schnitthöhe beträgt 4 cm. In schattigen Lagen, sowie auch im Sommer ist eine Mähhöhe von 5-6 cm optimal. Mähen Sie Ihren Rasen auch vor dem Winter, damit er nicht zu hoch überwintert.


Rasen düngen

Ein gesunder und sattgrüner Rasen benötigt Nährstoffe. Düngen Sie deshalb 3x jährlich mit einem nachhaltigen und langzeitwirkenden Dünger, am besten mineralisch-organisch. Die Frühlingsdüngung beginnt im März - April mit einem stickstoffbetonten Dünger. Die Sommerdüngung geschieht Mitte Juni bis Mitte Juli. Vor dem Winter kommt die so genannte Herbstdüngung. Verwenden Sie einen kalibetonten Langzeitdünger, der die Frostresistenz der Gräser erhöht.


Rasensamen nachsäen

Säen Sie in einem Rhythmus von etwa zwei Jahren immer wieder nach, um die Verluste von abgestorbenen Gräsern auszugleichen und Lücken schnell zu schließen. Ansonsten keimen in den Lücken sofort die unerwünschten Kräuter und Gräser. In dem Sie den Rasen dicht halten, haben Unkräuter keine Chance. Verwenden Sie bitte nur qualitativ hochwertiges Saatgut wie z.B. Expona® Regeneration. Billiges Saatgut enthält in der Regel billige Gräser, die keinen Schnitt vertragen, die große Blätter bilden und dementsprechend schnell weg sind.


Rasen vertikutieren/Filzentfernung

Vertikutieren Sie Ihren Rasen 1x jährlich bei trockenem Wetter, um den Filz, der sich aus abgestorbenen Pflanzenresten gebildet hat, zu entfernen. Wasser-, Luft und Nährstoffhaushalt werden somit verbessert. Falls der Boden verdichtet ist, können Sie mit 5-7 l/m² die Fläche besanden.