Beratung Service Vertrauen WÄHREND UNSERER ÖFFNUNGSZEITEN
STEHEN WIR IHNEN MIT RAT UND SAAT
ZUR VERFÜGUNG:
089 / 96 24 35 - 0
RÜCKRUFSERVICE
ODER VERWENDEN SIE DAS KONTAKTFORMULAR

Saatgut Direkt

von Profis
für Profis

WaidGreen Wildacker-Trio

Artikel-Nr.: 1949
9 kg (1 kg = 6,42 €)

Lieferung erfolgt innerhalb von 15 Werktagen

57,78 €

(netto: 54,00 €)

Beschreibung:

Der Allrounder im Revier

WaidGreen Wildacker Trio ist eine getreidereiche Wildacker-Saatgutmischung, die ganzjährig eine wiederkäuergerechte sowie energie- und eiweißreiche Äsung bietet.

Wildacker-Trio ist häufig ein Nothelfer auf Flächen, auf denen Wildacker bisher mit wenig Erfolg angebaut wurden. Bereits im ersten Winter kann WaidGreen Wildacker-Trio als Notzeitäsung dienen, danach entwickeln sich der Waldstaudenroggen und das Klee-Kräutergemenge.

Versandkostenfreie Lieferung!

9 kg Saatgut WaidGreen Wildacker-Trio

Zusammensetzung (Gewichts-%)

Anteil Art
20.5% Leguminosen Esparsette, Hornklee, Luzerne, Rotklee, Weißklee, niedrigwachsend
4.4% Grobleguminosen Dauerlupine, Süßlupine, Zottelwicke
4.5% Gräser Welsches Weidelgras
4.4% Kruziferen Blattstammkohl, Markstammkohl, Ölrettich, Stoppelrübe, Winterfutterraps
2.1% Kräuter Kleiner Wiesenknopf, Spitzwegerich, Wegwarte, Wiesenkümmel, Wilde Möhre
55.7% Getreide Schwarzhafer, Sommertriticale, Sommerweizen, Waldstaudenroggen
8.4% Sonstige Buchweizen, Kulturmalve

Zusammensetzung (Flächen-%)

Art Anteil
Schwarzhafer 2.00%
Sommertriticale 3.00%
Sommerweizen 1.00%
Waldstaudenroggen 4.00%
Welsches Weidelgras 21.00%
Dauerlupine 1.00%
Süßlupine 1.00%
Zottelwicke 1.00%
Kleiner Wiesenknopf 1.00%
Spitzwegerich 1.00%
Wegwarte 1.00%
Wiesenkümmel 1.00%
Wilde Möhre 1.00%
Blattstammkohl 2.00%
Markstammkohl 1.00%
Ölrettich 1.00%
Stoppelrübe 1.00%
Winterfutterraps 3.00%
Esparsette 1.00%
Hornklee 8.00%
Luzerne 8.00%
Rotklee, 2n 19.00%
Weißklee, niedrigwachsend 14.00%
Buchweizen 2.00%
Kulturmalve Sylva 1.00%

Anbauhinweise

Saatzeit: Mai bis Juli

Saatstärke: 9 kg/1.000 m²

Saattiefe: 2 - 3 cm

Pflege: Im ersten Jahr sollte nur bei zu starkem Unkrautdruck gemulcht werden. In den Folgejahren empfiehlt sich streifenweises mulchen oder mähen ab Spätsommer.

Düngung: 30 kg/1.000 m² NPK-Dünger, in den Folgejahren dann nur PK-Dünger (bitte Bodenanalyse beachten!)

Tipp: Nachsaat im zweiten und dritten Jahr von Raps, Kohlsamen oder auch von Wintergrünäsung ermöglicht ein zusätzliches Äsungsangebot für Herbst und Winter.